Vorbericht gegen die 49ers!

Neue Woche, neues Glück!BildFoto: baltimoreravens.com

Wir haben die Woche 13 und das Topspiel der NFL-Saison #100 findet in Baltimore statt. Die 9-2 Baltimore Ravens treffen auf die 10-1 San Franciso 49ers. Die Ravens als 4,5 Favoriten in den USA gelistet. Das sagt schon einiges über dieses Spiel aus.

Zu dem Gegner: Die 49ers sind die Number 1 Defense in der NFL. Die Front Four bereitet bisher jeder Offensive-Line Kopfschmerzen und Rookie Nick Bosa bewirbt sich um die Krone als bester Defensiv Spieler in der NFL. 35 Tackles, 8 Sacks, 1 Forced Fumble und eine Interception. Der Junge ist eine Gefahr zu jederzeit auf dem Feld. Die Defense lässt im Schnitt 111 Running Yards pro Spiel zu (19. In der NFL) und nur 133,7 Passing Yards. Mit deutlichen Abstand der beste Wert. Die Ravens lassen durch die Luft 235 Yards (16.) zu, dahingegen aber nur 87,8 Yards pro Spiel im Laufspiel (3. In der NFL)

Die Offense ist das etwas „schwächere“ Mannschaftsteil der 49ers, wenn man hier überhaupt sowas behaupten kann. Mit 382,3 Yards pro Spiel gehört die Offense zu den Top 6 der NFL. Wie Baltimore versuchen die 49ers das Spiel über das Laufspiel zu gewinnen. Hier haben sie den zweitbesten Wert in der NFL. 145,6 Yards pro Spiel erlaufen die 49ers im Durchschnitt, hier sind nur die Ravens mit 210,5 Yards pro Spiel besser. Vorallem Matt Breida und Tevin Coleman sind gefährliche Waffen. Colemann mit 448 Yards in der Luft (3,9 yards pro run) und Breida imt 542 Yards (5,0 Yards pro Run) sind hier gefährliche Waffen. Matt Breida wird für das Spiel am Sonntag als Questionable gelistet, sodass nicht klar ist ob er spielt. Ansonsten haben die 49ers mit Raheem Mostert einen weiteren guten RB, welcher bisher schon 393 Yards (5,4 yards pro run) erlaufen konnte. 15 Rushing TDs konnten die 49ers bisher schon erzielen. Das Passing-Game ist überdurchschnittlich gut. 236,6 Yards pro Spiel können die 49ers in einem Spiel erzielen. Jimmy Garoppolo konnte schon 20 TDs vorbereiten, warf allerdings auch schon 10 INT. Insgesamt kommt er auf 2731 Yards, die er über die Luft überbrückt hat. Die Offense nutzt am liebsten das 11-Personal (1 RB, 1TE) bei 40% der Snaps in der Offense. Bei 25% der Snaps nutzen die 49ers 2 TE mit 1 RB (12 Personal) und bei 21% der Snaps nutzen die 49ers 21 Personal. (2 RBs und 1 TE). Mit 670 Yards ist TE Kittle die gefährlichste Waffe der 49ers. Ihn gilt es unter Kontrolle zu bekommen, einer der besten TE, die der Football zurzeit zeigen kann. Er ist immer für ein Big-Play gefährlich. Auch Deebo Samuel zeigt mit 523 Yards, dass er eine verlässliche Big-Play Waffe sein kann.

Fazit: Die Stärke der Ravens (Offense) trifft auf die Stärke der 49ers (Defense). Die Ravens sollten ihr Rungame aufziehen. 49ers hatten schon Probleme Murray (2 Spiele- 101 rushing Yards) und Rusell Wilson (1 Spiel-53 rushing yards) unter Kontrolle bekommen. Schafft es Lamar Jackson sich seine Freiräume?Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und FootballFoto: nfl.com

Auf der anderen Seite des Balles sollte man versuchen, dass starke Run-Game und das noch bessere Screen-Game der 49ers unter Kontrolle zu bekommen. Unsere Secondary wird die Hand voll zu tun haben, wenn sie Kittle covern wollen. JimmyG ist immer mal wieder für einen Fehler gut, sehen wir vielleicht wieder einen Pick-Six von Peters?

 

Injury Report: Ravens: Questionable: WR Miles Boykin (ankle), TE Nick Boyle (ankle), LG Bradley Bozeman (ankle), OLB Matthew Judon (ankle), DT Michael Pierce (ankle), DT Domata Peko (knee).

Bis auf Boykin haben alle am Training teilgenommen. Einzig hinter Pierce steht weiterhin ein großes Fragezeichen ob er in der Lage sein sollte bis zum Spiel rechtzeitig fit zu werden. Für das Training hat es aber schonmal gereicht.

49ers Out: DE Dee Ford (hamstring) WR Dante Pettis (knee) Questionable: RB Matt Breida (ankle) LT Joe Staley (finger) Gerade der Ausfall von Dee Ford sollte den Ravens im Passing-Game ein wenig Atem geben. Können sie den Backup von Dee Ford attackieren?

Wetterprognose: 8 Grad und Dauerregen

 

Tipps: 

MV: Ravens verlassen sich auf Justin Tucker, mit einem Game-Winning Field Goal. Ravens mit 3 Punkten vorne. 

NZ: Das Spiel der Regular-Season! Zum Glück zuhause, mit den Fans im Rücken werden die Ravens das Spiel gewinnen können! Ravens 7 Punkte vorne. 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.