Willkommen in Baltimore

Die zweite Woche der Free Agency ist vorbei und die Ravens haben sich erwartungsgemäß zurückgehalten beim Verpflichten neuer Spieler. Stattdessen wurden mit Derek Wolfe (3 Jahre, 12 Mio), Tyus Bowser (4 Jahre, 22,5 Mio) und Chris Board (1 Jahr, 2,6 Mio) mehrere Spieler zurückgeholt, um den altbekannten Kader zusammen zu halten.

Dennoch wurde der Kader punktuell mit neuen Spielern verstärkt, die wir euch jetzt vorstellen wollen.

Zuerst kam die Verpflichtung von Guard Kevin Zeitler. Zeitler wurde von den New York Giants entlassen (weshalb er nicht gegen die Compensatory-Regel zählt), bekommt einen 3-Jahresvertrag, indem er 22,5 Millionen verdienen kann und 16 Millionen garantiert erhalten wird. Es ist ein Backloaded-Deal, heißt im ersten Jahr hat er einen Cap-hit von 4 Mio, nächstes Jahr sind es dann fast 9 Mio und im letzten Jahr ein Cap-Hit von ca. 9,5 Millionen.

Was bringt Zeitler unserer Offense? Zuerst- was ich für einen sehr wertvollen Punkt halte- bringt er Erfahrung in die O-Line. 9 Jahre NFL hat er auf dem Buckel, spielte 2020 1003 Offense Snaps und lies dabei nur 2 Sacks zu. Dementsprechend wird er die O-Line gerade in Pass-Protection verbessern, weshalb Jackson mehr Zeit bekommen sollte.

Zudem bekommt die O-Line Flexibilität. Gerade Interior (also LG, C, RG) haben die Ravens nun viele Möglichkeiten, eine sehr gute Line aufs Spielfeld zu stellen. Zeitler könnte LG spielen, dafür könnte Bozeman auf Center geschoben werden und Powers und Philips kämpfen um den freien RG Spot. Bozeman könnte auf LG bleiben, Zeitler könnte auf RG bleiben und auf Center könnten Mekari und Colon-Castillo (vielleicht auch ein Rookie) um den freien Starter-Posten duellieren. Sehr spannend.

Big Blue Germany: Super RG, war unser bester Offensiv-Lineman. Ist sowohl im Run- als auch Passblocking gut bis sehr gut. Im Passblocking ist aber ein ticken besser. Was man so gehört/ gelesen hat soll er ein super Lockerroom Guy sein. Wird bei euch auf jedenfall performen.

 

Als nächster Spieler wurde ein Tight-End verpflichtet. TE Josh Oliver kommt per Trade von den Jacksonville Jaguars. Wir geben dafür einen Compensatory-7th Round Pick ab (falls er es diesen Sommer ins Team schaffen sollte). Er ist 24 Jahre alt und 1,98 Meter groß. Er wurde 2019 in der dritten Runde von den Jaguars gedrafted, hat also noch 2 Jahre Vertrag. 28 von möglichen 32 Spielen fehlte Josh Oliver verletzungsbedingt, spielte also (ausschließlich 2019) nur 4 Spiele, in denen er 3 Catches für 15 Yards hatte. Die Hoffnung der Ravens könnte hier sein, dass er verletzungsfrei bleibt und den Ravens sein Potenzial zeigen kann.  Low Risk, high Reward move in meinen Augen.

Jax Elite: Happy B(altimore) Day #89 Josh Oliver Mit etwas Verspätung für die News – aber pünktlich zu seinem Geburstag! Unser TE #89 Josh Oliver verlässt Duval und trägt nächste Season höchstwahrscheinlich Purple & Gold. Die Jags Traden Oliver für einen Conditional 7th Rd. Pick nach Baltimore. Den Pick bekommen unsere Jags, wenn er das offizielle Roster schafft. Viele verschiedene Verletzungen hatten Oliver, unseren 2019er 3rd Pick, immer an die Sideline verdammt. Die Jax Elite wünscht Happy Birthday und maximale Erfolge bei den Ravens – ein Team das gern mit vielen TE spielt und Oliver hoffentlich die Spielzeit bekommt die er verdient.

Mit Safety Geno Stone kommt ein alter Bekannter nach Baltimore zurück und sollte für Tiefe auf der Safety Position geben. Er wurde 2020 von den Ravens gedrafted, schaffte es in der Saison ins Team und wurde aufgrund zurückkehrender Verletzungen wieder entlassen, mit der Hoffnung, dass sie ihn ins Practise Squad zurückholen können. Die Texans nahmen ihn über den Waiver-Wire auf, verlängerten ihn aber nach der Saison nicht. Somit nun die Rückkehr. Draft-Crush von mir. 

Lange mussten wir warten, nun haben wir endlich unseren Wide-Receiver, den wir in der Free-Agency sehen wollten! Mit Sammy Watkins kommt ein ehemaliger first-round Pick nach Baltimore. Er unterschreibt einen 1-Jahresvertrag und verdient 6 Mio (5 garantiert). Er ist 1,86 Meter groß und wird wohl als X-Receiver für Kopfschmerzen bei der gegnerischen Defense sorgen. Letztes Jahr konnte er 37 Catches, für 421 Yards machen und wird dabei helfen unser Passing-Game wieder gefährlicher machen. Was bedeutet die Verpflichtung von Watkins? Erstmal bekommen wir etwas Erfahrung in einen sehr jungen Wide-Receiver-Raum (außer Watkins gibt es niemanden, der mehr als 2 Saisons gespielt hat), dennoch ist der Need immer noch und immer noch groß. Sollte ein Bateman an der 27 noch da sein, ist es in meinen Augen ein No-Brainer, diesen zu verpflichten. Die Verpflichtung gibt den Ravens etwas Raum zu atmen, dennoch sollte die Position im Auge behalten werden. Gerade weil die Verletzungshistorie von Watkins eine Story für sich ist. In seinen 7 Saisons, die er bisher gespielt hat, hat es Watkins nur in einer Saison (in seiner Rookie-Saison) geschafft, gesund zu bleiben. 10 Spiele kann man von ihm erwarten, alles andere ist ein Bonus und genau deshalb braucht man dahinter (talentierte) Tiefe, um im Passing-Game gefährlich zu bleiben, auch wenn Watkins ausfallen sollte.

German Arrowheads: „Wenn Sammy Watkins gesund ist, dann ist er eine Bereicherung für jedes Team. Er hatte große Anteile an unserem Superbowl Sieg und unserem tiefen Playoff run. Sein First step und seine Big Play ability wird Lamar und den Ravens vermutlich große Freude bereiten. Allerdings muss er dafür gesund bleiben, was bisher in seiner Karriere leider zu selten der Fall war.“

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.